Die Kunst, unterschiedliche Ziele gemeinsam zu erreichen

 

Gründer und Gesellschafter von PPP – Gesellschaft für Private Public Partnerships mbH.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Katholischen Akademie in Bayern (1978/79), stellvertretender Abteilungsleiter der Carl Duisberg Gesellschaft (bis 1984), Mitglied der Geschäftsleitung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft (bis 1990), Generalsekretär der Stiftung Deutsche Sporthilfe (bis 2000).

Mitglied von Beiräten diverser Unternehmen.

Gründer und Präsident des Charity Summit (2007/2012), Vorsitzender des Deutschen Fundraising Verbandes (2002/06),
Lehrbeauftragter an der Hochschule der Künste Berlin (1988/91) und der Folkwang Universität der Künste Essen (2015).

Autor von Fach- und Sachbüchern.


 Dr. phil. Peter-Claus Burens

Manche Dinge kann man nur gemeinsam mit einem Partner bewegen. Einem Partner, der die eigenen Fähigkeiten ergänzt und an dessen Stärken man teilhaben kann. Solche Partnerschaften auf den Gebieten Sport, Kultur, Bildung, Wissenschaft, Umwelt und Soziales zwischen Nonprofit-Organisationen, öffentlicher Hand, Stiftungen und Unternehmen der Wirtschaft zu begründen ist die Aufgabe von PPP, der Gesellschaft für Private Public Partnerships.

Beispielhaft hierfür steht der von PPP in München bzw. Berlin erfolgreich veranstaltete Charity Summit. Dieses Projekt bot eine Plattform der Begegnung von Entscheidern aus den unterschiedlichsten Bereichen. Die zu Themen wie Corporate Social Responsibility, Nachhaltigkeit, Corporate Governance geführten Gespräche dienten dem Meinungsaustausch und der Netzwerkbildung.

PPP entwickelt darüber hinaus für gemeinnützige Initiativen Marketing- und Fundraisingstrategien, für die öffentliche Hand Public Private Partnerships, für Wirtschaftsunternehmen ein maßgeschneidertes Corporate Giving. Stiftungen als spezielle Form bürgerschaftlichen Engagements berät PPP beim Aufbau und der Einwerbung von Drittmitteln.

© PPP, Frankfurt/M 2003-2021